RKC Kanuten erfolgreich beim Dalsland Marathon

Eine Gruppe mecklenburgischer Kanuten reiste am vergangenen Wochenende zum größten europäischen Langstreckenwettkampf ins schwedische Dalsland. Vom Rostocker Kanu Club starteten Maik Lojak und Marco Kautz und aus Schwerin waren Ines Michaelsen und Holger Greve am Start vertreten.

Bei herrlichstem Sonnenschein reisten die Sportler am Donnerstagabend an, um sich am Freitag anzumelden, zu akklimatisieren und die Strecke kennen zu lernen. Pünktlich zum Startschuss am Samstagmorgen um 08.00 Uhr lichteten sich die Nebelschleier um die mehr als 600 Teilnehmer auf die 55km lange Strecke zu schicken. Die Kanuten erwarteten unter anderen 3 Portagen bei denen sie das Boot verlassen und zwischen 100 und 400m laufender Weise dies tragen mussten.
Im Verlauf des Rennes stellte sich heraus, dass die Sportler aus MV sich im vorderen Teil des Feldes einreihen werden. Nach der letzten Portage, 20km vor dem Ziel, wurde es aufgrund des zunehmenden Gegenwindes noch einmal besonders Kräftezerrend. In einem spannenden Endspurt sicherte sich Maik nach 4h und 41min den 1. Platz bei den Herren im Kajak Einer. Ines Michaelsen erreichte den hervorragenden 4 Platz in einer Zeit von 5h und 59min. Beide Sportler konnten sich über einen kostenlosen Startplatz im nächsten Jahr und einen Gutschein für ein schwedisches Sportgeschäft freuen.
Marco Kautz und sein Zweierpartner Holger Greve erreichten in ihrem stark besetzten Teilnehmerfeld einen Beachtenswerten achten Platz in einer Zeit von 5h und 10min.
Aufgrund der hervorragenden Organisation seitens des Veranstalters, der begeisterten Zuschauer und der einmaligen Landschaft Mittelschwedens können sich die Sportler aus MV durchaus eine erneute Teilnahme vorstellen.

Print Friendly, PDF & Email