RKC sahnt in Neustrelitz ab

5. und 6. September 2009 | NNN – Rostock

Rostocker gewinnen auch “Elefantenrennen” im C 7

Bei der 55. internationalen Herbstregatta des WSV Neustrelitz starteten 360 Kanuten von 21 Vereinen. Für die Jüngsten (Schüler C/B) war das Kräftemessen auf dem Glambecker See einer der ersten Wettkämpfe. Auch der Nachwuchs des Rostocer Kanu-Clubs (RKC) nahm teil. Den ganzen Somemr hatten die Jungs und Mädchen um Übungsleiterin Susanne Möller eifrig geübt, jetzt wurde ihr Fleiß belohnt. Eine Bronzemedaille gab es für Malte Reihwald (Schüler B/K 1, 500 m und Staffel), Jonas Hirschlipp (B/K 1, Staffel) und Vincent Keemß (B/K 1, Staffel). Silber gewannen Claudia Schmidt (C/K 1, 500 m), Malte Reihwald (B/K 1, 1000 m) und Julius Riedel (C/K 1, 1000 m). Gold erkämpften Michaela Sielaff (B/K 1, 1000 m), Malte Reihwald und Vincent Keemß (B/K 2, 1000 m). Der Rostocker B-Schüler-Vierer fuhr in der Besetzung Reihwald, Keemß, Hirschlipp und Brosin Silber über 500 m und Bronze über 1000 m ein. MV-Landestrainer Matthes Scheffler nutzte die Gelegenheit, um Ausschau nach hoffnungsvollen Talenten zu machen.

Mit hervorragenden Leistungen konnten auch junge Paddler vom RKC auf sich aufmerksam machen. Der A-Schüler Paul Ihle überzeugte sowohl über 500 als auch über 1000 m, entschied beide Rennen im einer-Kajak für sich. Hannes Schröders Einer-Bilanz lautete Bronze auf den 500 und Silber über 1000 m. Die beiden wagten auch den Vorstoß in die nächsthöhere Altersklasse, waren gemeinsam mit Karl Neumann und Pascal Laue im Jugend-Vierer siegreich. Die gleiche Mannschaft erkämpfte sich 500-m-Bronze. Im Kajak-Zweier der Jugend gewannen Neumann/Ihle Silber. In der gleichen Disziplin holte das A-Schüler-Boot des RKC mit Maximilian Wießner und Hannes Schröder Bronze.

In der Leistungsklasse holten die Trainer und weitere erfahrene Kanuten des Vereins in jedem Rennen mindestens eine Medaille. Auch das “Elefantenrennen” im C 7 entschieden in diesem Jahr die Rostocker für sich. Gold über 1000 m K2 gab es für Gordan Harbrecht und Maik Lojak.

Hier gelang Ihr zu den Bildern.

Print Friendly, PDF & Email