Und jährlich grüßt die Winterspree

42.Winterspree Fahrt vom 22. bis 24. November

Und schon ist wieder ein Jahr vorbei und eine Mannschaft von 8 RKClern macht sich Freitagmorgen geschlossen auf zur 42. Winterspree nach Hangelsberg.

Ankommen, Boote im Ruderklub Fürstenwalde, und Taschen in der Kanuunterkunft Hangelsberg abladen und schon gehts auf zur traditionellen Freitagswanderung.

Mit einem 14 km Marsch durch nebelverhangene Spreewiesen und Wälder und einem urigen Lagerfeuerabend mit köstlichem Selbstversorger-Grill-Menü stimmen wir uns auf die zwei folgenden Paddeltage ein. 

Die Fahrtenleiterin reißt sich nochmal pflichtbewusst los für die Fahrtenbesprechung im Bürgerhaus und bringt uns unsere heißbegehrten Bratwurst-, Glühwein- und Tanzmarken für den Samstag mit.

Mit einem kräftigem “Sport frei” schicken die Organisatoren “Berliner Kanubären” 82 Winterspreeteilnehmer in Fürstenwalde aufs Wasser.

Die Paddelpfötchen können getrost ganz unten im Boot bleiben, bei lauschigen 10 Grad und Sonnenschein starten wir auf der Fürstenwalder Spree.

Beim Abzweig auf die Müggelspree, an der „Großen Tränke“, genießen wir die Pause mit Glühwein, Apfeltee, reichlich Bratwurst und Steaks und so richtig gut gestärkt wird zu unserem Ziel für heute, nach Hangelsberg, gepaddelt.

Den von den „Berliner Kanubären“ liebevoll ausgerichteten Samstagabend im Bürgerhaus verbringen wir gesellig mit allen anderen Teilnehmern beim schmackhaften Suppenbuffet und bei Musik für jeden Geschmack und jedes Tanzbein.

Morgens um kurz nach 10 Uhr starten wir die Sonntagspaddeltour auf der Müggelspree von Hangelsberg nach Freienbrink (19 km), wieder begleitet von jeder Menge Sonnenschein und guter Strömung. Das wieder einmal rundherum gelungene Winterspree-Wochenende lassen wir in der Jägerbude ausklingen, bevor es Sonntagnachmittag nach Hause geht.  

Danke Fahrtenleiterin, danke „Berliner Kanubären“, bis zum nächsten Jahr!

Print Friendly, PDF & Email